Annabelle-30

Termine für unsere Hoffnungsbilder

Auch wenn es mit großen Schritten in den Herbst geht, wollen wir trotzdem allen Familien die Möglichkeit geben, weiterhin professionelle Bilder ihrer wunderbaren Kämpfer zu bekommen.

Die kommenden Termine sind der 18.09, 02.10, 16.10 und der 30.10.

Wenn Sie in dieser Zeit mit ihrem Kämpfer auf den Neonatologischen Station 65 und 69 der MHH liegen, melden Sie sich gerne unter Hoffnungsbilder@früherleben.de

Die Termine finden unter den momentan geltenden Corona-Regeln statt

00794d93-1012-4560-8979-80d0b28bf1af

Spendenübergabe Wunderwiege

Der Alltag auf einer Intensivstation verlangt den kleinen Patienten oft mehr ab, als man sich vorzustellen vermag. Eine stetige Geräuschkulisse, Licht und immer wieder will jemand was von einem…da fällt das zur Ruhe kommen doch schon manchmal schwer.

Daher sind wir froh und wahnsinnig dankbar, dass wir dank @wunderwiege , der Station nun eine neue Federwiege MATTI inklusive einem Motor in Wolkenform übergeben konnten.

Nun können die kleinen sanft und geborgen in den Schlaf geschaukelt werden!

Wir sagen Dankeschön 🫶

www.wunderwiege.de

Wunderwiege (@wunderwiege) • Instagram-Fotos und -Videos

Annabelle-4

Hoffnungsbilder – Neue Termine

Für unser Foto-Projekt Hoffnungsbilder gibt es neue Termine.

Sie sind gerade mit ihrem Kind auf der Neonatologie der MHH und möchten professionelle Bilder von ihrem Baby und ihrer Familie haben? Dann melden Sie sich bei uns unter hoffnungsbilder@früherleben.de

Die nächsten Termine sind der 24.07., 04.08., 21.08. und der 04.09.

Die Termine finden unter den aktuellen Coronamaßnahmen statt.

2b056e79-9d90-4dbb-8708-019e411f9e2c

Spendenübergabe Inkubatorabdeckungen

Wenn ein Frühchen geboren wird, zu speziellen Untersuchungen muss oder in ein anderes Krankenhaus transportiert werden muss, erfolgt dies in einem speziellen Transportinkubator.

Um trotzdem den höchstmöglichen Schutz vor Helligkeit und Lautstärke zu gewährleisten, haben wir von FRÜHerLEBEN e.V. angepasste Abdeckungen für die zwei Transportinkubatoren angeschafft.

Vielen Dank an Conceptnatal für die schnelle und unkomplizierte Abwicklung und die Herstellung dieser schönen Abdeckungen

6620d222-2000-452c-9b74-bc7103f6615f

Spendenübergabe Kuschelstühle

Körperkontakt zwischen Eltern und ihrem Frühgeborenen Kind ist eines der wichtigsten Therapieoptionen auf der Neonatologie. Da die Eltern oft stundenlang mit ihren Babys kuscheln, ist es nötig, spezielle Stühle dafür auf den Stationen zu haben.

Um das bequeme Känguruhen zu ermöglichen, haben wir gemeinsam mit einer weiteren Spendenquelle die Anzahl der Kuschelstühle um 8 neue erhöhen können.

Wir wünschen viel Spaß und lange Kuschelstunden!

IMG_1576

Pro-Vita Fitness

Danke für 357,86€

Von Oktober bis Dezember letzten Jahres hat das Fitnessstudio Pro-Vita Fitness in Springe (www. provita-fitness.de ) für uns und unsere Frühchen Spenden gesammelt.

Knapp 360€ sind für unseren guten Zweck zusammen gekommen und wir sind unglaublich dankbar für jede einzelne Spende.

Im ersten Halbjahr des Jahres 2022 konnten wir so schon einige Sachspenden möglich machen, wie zum Beispiel das Anschaffen von Handspiegeln beim Kuscheln von Eltern und Kind, um nicht nur den so wichtigen Haut- sondern eben auch Blickkontakt zu schaffen. Außerdem sind die Lagerungshilfsmittelvorräte aufgestockt worden.

Viele weitere Dinge sind auf dem Weg bzw. in Planung, daher freuen wir weiterhin über jeden Beitrag, der für unseren Verein, aber vor allem die Familien geleistet wird!

79FC40FE-29C7-4E60-9533-5443D065BC5B

Handspiegel zum Känguruhen

Beim Känguruhen wird das Frühgeborene bestenfalls für mehrere Stunden auf die warme Brust eines Elternteils gelegt, damit es die Körperwärme und den Herzschlag seiner Mutter oder seines Varers genießen kann. Dies hat viele positive Effekte auf Atmung, Vitalzeichen, Gewichtszunahme etc.

Und auch für die Eltern ist es immer ein Highlight, ihr Baby ganz nah bei sich zu spüren. Um gleichzeitig auch einen guten Blick auf das kleine Wesen zu haben, haben wir 30 Handspiegel an die Neonatologie gespendet, um dies zu ermöglichen.

Zusammen mit weiteren 40 roten Tüchern, die als Baldachine für die Betten benutzt werden, hoffen wir, den Familien eine kleine Freude und den Kollegen Unterstützung im Alltag bieten zu können.

273467355_1646870148996815_3486476054310844433_n

Sachspenden

Immer wieder erreichen uns private Anfragen, was man den Frühgeborenen und ihren Familien auf Station denn noch so gutes tun könne.

Erst neulich kam wieder ein tolles Paket mit kleinen selbst genähten Helfern an, die die Kollegen auf der Intensivstation wunderbar zum Unterlagern der Beatmungsschläuche oder Zugänge verwenden können.

Wenn ihr auch etwas anderes als „nur“ Geld spenden wollt, meldet euch gerne unter Kontakt@früherleben.de / Kontakt@frueherleben.com und wir schauen gemeinsam, was wir für die Station oder für Elterngeschenke verwenden können.

273205141_1641207799563050_7508005785785281784_n

Lagerungshilfsmittel

Frühgeborene müssen in ihren frühen Leben schon viele Dinge lernen. Um sie ein wenig in ihrer Entwicklung zu unterstützen, gibt es spezielle Lagerungshilfsmittel, die Begrenzung und Sicherheit bieten können. Das wiederum hat einen positiven Effekt auf die Atmung, Schlaf und die neurologische Entwicklung. Daher kamen wir der Bitte der Neonatologie sehr gerne nach und stockten den Vorrat an Lagerungsnestchen für die ganz kleinen bis 900g auf.

IMG_0447

Muttermilchtransport

Kühltaschen als Transportmittel für die Muttermilch

In den ersten Wochen seines Lebens ist ein Frühgeborenes oftmals noch nicht oder nicht vollständig in der Lage, seine Nahrung über das Stillen oder die Flasche aufzunehmen. Die Mamas fangen also frühzeitig an, ihre Milch abzupumpen und jeden Tag mit auf Station zu bringen, damit das Frühgeborene die Nahrung über eine Magensonde erhalten kann. Da dies einige hygienische Standards erfüllen muss, unter anderem auch die Kühlkette eingehalten werden muss, haben wir von FRÜHerLEBEN e.V. kleine, tragbare Kühltaschen besorgt und an unser Stillberatungsteam übergeben. In den ersten Gesprächen zwischen Eltern und der Stillberatung werden seit diesem Jahr nun also die Kühltaschen verteilt, um den Eltern eine Sorge mehr zu nehmen und den hygienischen Transport der so wertvollen Muttermilch zu gewährleisten.